GELSENZENTRUM-Startseite

Zwangsarbeiter*innen im Bombenkrieg

← Zwangsarbeit

Header Gelsenzentrum e.V. Gelsenkirchen

Zwangsarbeit: Spuren finden

Zwangsverpflichet  zur Arbeit in Gelsenkirchen: Belgier Jean Svales

Abb.: Ausweis Deutsche Eisenwerke AG, Werk Schalker Verein, ausgestellt für den zwangsverpflichteten Jean Svales aus Belgien

Oftmals sind ist es die Enkel oder Urenkel der Internierten, die heute nach Spuren ihrer Ange- hörigen suchen. Der erste Weg führt dabei zumeist ins Internet. Zielsetzung dieser Auflistung ist es, den Suchenden erste Rechercheansätze über die Namen von Opfern zu bieten und sie bei ihren weiteren Recherchen zu unterstützen.

Nicht zuletzt soll so vielen Kriegsgefangenen und Verschleppten Zivilist(inn)en aus West-, Südost- und Osteuropa, die zwischen 1939 und 1945 zur Ableistung von Zwangsarbeit nach Gelsenkirchen gebracht wurden und hier im Bombenkrieg starben, ihre Namen zurückgegeben werden.

Luftangriffen waren die Zwangsarbeiter*innen meist schutzlos ausgeliefert. Selbst in den fürchterlichsten Bombennächten war ihnen der Zutritt zu Schutzräumen und Bunkern nicht erlaubt. Den Menschen mussten Splittergräben oder Deckungslöcher in der Nähe ihrer Lager oder Einsatzorte genügen, in den meisten Fällen jedoch besaßen sie gar keine Schutzmöglichkeit.

Stadtchronik Gelsenkirchen, Band 1945

Todesursächlich soll lt. den Angaben in diesem Band der Stadtchronik Gelsenkirchen bei den genannten Personen Bombeneinwirkung gewesen sein (soweit nicht anders angegeben). Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, denn nicht alle getöteten Zwangsarbeitenden sind in der Stadtchronik erfasst worden.

Vorname, NameTodesdatumLager/Sterbeort

Konstantin Biffi

17. Januar 1945

Lg. Forsthaus, Werksgelände Alma
Iwan Bilam17. Januar 1945Lg. Forsthaus; Werksgelände Alma
Carlo Borghi17. Januar 1945Lg. Forsthaus; Werksgelände Alma
Iwan Petroff17. Januar 1945Lg. Forsthaus; Werksgelände Alma
Adrianus Zilk17. Januar 1945Lg. Forsthaus; Werksgelände Alma
Alexander Koselkow22. Januar 1945Lg. Am Stadthafen
Pawlo Switänko22. Januar 1945Lg. Uechtingstraße
Arkadie Sumorow4. Februar 1945OT-Lager Flurstraße
Alfredo Bellili16. Februar 1945Lg. Hermannstraße
Salvatore Belloocco16. Februar 1945Lg. Hermannstraße
Celestino Massi16. Februar 1945Lg. Hermannstraße
Francesco Simmarano16. Februar 1945Lg. Hermannstraße
Valerini Pasquale19. Februar 1945Gemeinde-Lg. Zweckel
Marina Pollini19. Februar 1945Gemeinde-Lg. Zweckel
Nikolai Popini19. Februar 1945Gemeinde-Lg. Zweckel
Rocco Papandrea22./23. Februar 1945Lg. Sammelbahnhof
Pelina Fackum27. Februar 1945Lg. Leithestraße
Stanislaus Gleit27. Februar 1945Keine Angabe
Leony Humenink27. Februar 1945Lg. Leithestraße
Aloine Onesko27. Februar 1945Lg. Leithestraße
Wawara Struck27. Februar 1945Lg. Bulmker Straße
Maria Tarka27. Februar 1945Lg. Bulmker Straße
Akin Erochin28. Februar 1945Lg. Eggemannstraße
Wladislaus Graewsky28. Februar 1945Lg. Eggemannstraße
Grigorij Istschuk28. Februar 1945Lg. Eggemannstraße
Boris Jastschik28. Februar 1945Lg. Eggemannstraße
Iwan Timoschenko28. Februar 1945Lg. Eggemannstraße
Wassili Topolky28. Februar 1945Lg. Eggemannstraße
Leonid Schulga28. Februar 1945Lg. Wilhelminenstraße
Nikolai Schpakow28. Februar 1945Lg. Wilhelminenstraße
Sergej Staransky28. Februar 1945Lg. Achternbergstraße
Ranaldo Azotini5. März 1945Lg. Caubststraße
Iwan Kolozowski5. März 1945Lg. Schillerschule
Sinaida Krukowo5. März 1945Lg. Bismarckstraße
Klara Kuhstewa5. März 1945Lg. Bismarckstraße
Alexa Kulakowa5. März 1945Lg. Bismarckstraße
Lipa Kulapowa5. März 1945Lg. Bismarckstraße
David Kurotschka5. März 1945Lg. Arenbergstraße 1
Alexander Lasarenko, Russischer Arz5. März 1945Polsumer Str. 150a
Doris Ljach5. März 1945Lg. Bismarckstraße
Iwan Podkosin5. März 1945Lg. Schillerschule
Alexander Perepadenko5. März 1945Lg. Arenbergstraße 1
Anna Perepadenko5. März 1945Lg. Arenbergstraße 1
Anna Jewkokija Pogromskaja5. März 1945Lg. Arenbergstraße
Valentin Ponomarenko5. März 1945Lg. Arenbergstraße
Maria Tockmann5. März 1945Lg. Bismarckstraße
Dimitry Miroschnischenko13. März 1945Lg. König-Wilhelm-Straße
Sira Modja19. März 1945Lg. Ückendorfer Straße
Giovanni Pozzato19. März 1945Lg. Ückendorfer Straße
Adolfo Zanelli19. März 1945Lg. Ückendorfer Straße
Alexandra Alexiewa3. April 1945Lg. Seppelfricke (Granatsplitter)
Heinrich Verbeck, Hilfsarbeiter3. April 1945Lg. Ückendorfer Straße (Granatsplitter)
Nadja Maskelowa7. April 1945Lg. Bulmker Straße (Granatsplitter)
Georges Navez8. April 1945Lg. Rotthauser Straße (Granatsplitter)
Peter Andreew 9. April 1945Lg. Dessauerstraße (Granatsplitter)
Wasyl Tschermisnky9. April 1945Lg. Bismarckstraße (Granatsplitter)
Nicolaus SchurkaEnde April 1945Lg. Wilhelmine-Victoria, Krankenhaus

Quelle: Datum, Namen und Sterbeorte sind der Stadtchronik Gelsenkirchen für das Jahr 1945 entnommen.

Header Gelsenzentrum e.V. Gelsenkirchen

Andreas Jordan, Mai 2020

↑ Seitenanfang